Gleiswendel

Holz sparende konstruktion

Vielfach werden die Wendelbretter rund ausgeschnitten. Das hat aber eine Menge Holzverschleiss zur Folge. Hier stelle ich eine Holz sparende Bauweise vor.

Die Idee stammt von den Eisenbahn- und Modellbaufreunden Luzern, EMBL. Sie bauen die Wendel seit 1975 nach diesem Prinzip.

In einem "Tipps und Kniffe", die damals eigens für die Modellbautage im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern zusammengestellt wurden, ist diese Machart vorgestellt worden.

 

Es werden aus geraden Brettern rombusförmige Brettchen gesägt.

Für einen Vollkreis werden 12 Brettchen benötigt. Die Teile haben also einen Winkel von 30 Grad.

Das ergibt einen Schnittwinkel von 75 resp. 15 Grad.

Die (nicht massstäblichen) Zeichnungen sprechen für sich.

 

Ich setze voraus, das bezüglich Steigung und Radius Berechnungen gemacht wurden, eine Umdrehung muss ja mindestens die Höhe eines ausgefahrenen Pantografen überwinden.

 

Die Brettbreite für H0-einspurig müssen 6-8 cm, für zweispurig 12-14 cm gerechnet werden. Je kleiner der Radius desto breiter muss das Brett sein.

 

Für eine wesentlich einfachere Herstellung habe ich die folgende Formel errechnet, sie ergibt die längere Seite des rombusförmigen Brettchens:

Gleisradius + 3.5 cm (für den Überhang der Wagen)

x 0.532.

 

Es empfiehlt sich ein/zwei Exemplare aus Papier oder Karton herzustellen, um mit dem Gleismaterial und dem längsten Wagen den Ausschnitt und den Überhang zu kontrollieren.

 

Für das Zusammensetzen benötigen Sie quadratische Brettchen, die Sie, wie die Abbildung zeigt, unter die Fugen leimen. 

Denken Sie daran, dass der Wendel für die Steigung ein etwas längerer Weg braucht. Entweder mogeln Sie beim Zusammensetzen oder schneiden das letzte Stück ein wenig länger ab, kürzen kann man immer.


Die Löcher für die Gewindestangen grosszügig bohren und Unterlegscheiben verwenden, sie haben so grössere Möglichkeiten zum Justieren.

Dieses System kann natürlich auch für die übrigen Strecken verwendet werden.

 


Tauchen Sie in die Geschichte der EMBL ein. Sie werden staunen, wie damals die Mitglieder die Verkehrshaus-Modellbahnanlage bauten. Ich bin Autor dieser Texte.