Seedorf

Bahnhof im Bau

So siehts momentan aus! Das Krokodil steht auf einem Gleis des Schattens. In der Bildmitte (Lötzinn steht drauf) ist die neue Zufahrtsstrecke die sich aus dem Umbau ergeben hat. Vorne, übersäht mit Material, ist ein Stück der Bahnhofanlage Seedorf zu sehen.

Der Seedorfer-Bahnhof-Unterbau ist probegestellt.

All die neu erstellten Fahrstrecken müssen nun elektrisch sinnvoll angeschlossen werden. Das wird einige Zeit beanspruchen.

Das Schaltpult ist nun gezeichnet, Weichenschalter sind montiert.

 

Der Bahnhof ist noch vor Winter 2016/17 nach ca. 20 Stunden Handarbeit so weit fertig.

Natürlich habe ich den Bahnhof auch nach meinem Gutdünken zusammengebaut und bemalt.

Dieser Bausatz kostete mache Stunden nur für das Anpassen der Teile.

Die ersten Knipse:

In der kalten Jahreszeit 2016/17 ist zwischen Bergsiedeln und Seedorf für mehr Betrieb eine Ausweichstelle im uneinsehbaren Bereich entstanden. Die elektrische Schaltung hiefür ist nun auf Papier. Mitte Januar 2017 ist diese Ausweiche nun mit Schaltpult funktionsfähig.

Jetzt anfangs Februar verdrahte ich den Bahnhof: Gleise und Weichen, Einbau der Schalter ins Stellpult.

 

Ich baue zuerst die Landschaft weiter vom Kehrtunnel zur untersten "Seedorf-Ebene" bevor ich am Bahnhof weiterbaue.

Ich benötige den Bahnhofplatz für obige Arbeiten noch als Arbeitstisch.